Ensor 1940

Ort

Atlantikwall Raversyde
Nieuwpoortsesteenweg 636
Oostende 8400
Auf der Karte anzeigen

Wann

Sa. 9 März 2024 bis Mo. 11 Nov. 2024

Preise

€10

In der Nacht vom 27. zum 28. Mai 1940 wird das Rathaus von Ostende bombardiert. Drei Gemälde und zahlreiche Radierungen von Ensor sind verloren. Für immer verloren. Denn in den Archiven sind nur noch einige vage Bilder vorhanden. Waren auch sie Meisterwerke? Haben sie dem Ensor, den wir kennen, etwas hinzugefügt?

Auf Wunsch des Konzeptkünstlers Lieven Neirinck wurden diese Gemälde 84 Jahre später in der Kunstakademie Ostende, der Wiege von Ensors künstlerischer Karriere, neu gemalt. Es ist eine seltsame Erfahrung, die Werke in diesen Interpretationen wiederzusehen.

Der Ort ist kein Zufall - ein Bunker auf dem Atlantikwall der Domäne Raversyde. Man sieht auf den ersten Blick das Wasserzeichen des Krieges: die Zerstörung. Aber die Schönheit von Ensors Werken verdrängt auch die Idee des Krieges. Zeitlos.

Info
Öffnungszeit: vom 9. März 2024 bis 11. November 2024
Der Besuch der Ausstellung ist in der Eintrittskarte für Atlantikwall Raversyde enthalten