Sie sind hier

Ausstellung: Zerstörung & Wiederaufbau. Oostende 1944-1958

Venetiaanse Gaanderijen - 25/05/19 bis 29/09/19

Ostende wurde während des Zweiten Weltkriegs schwer getroffen und 1944 blieb nur eine zerstörte Stadt in Trümmern übrig. Wichtige Gebäude wie das Rathaus, der Kursaal, die Hauptpost, das Hippodrom und der Fischmarkt sowie die malerischen Küstenhäuser waren niedergerissen. Darüber hinaus wurden die wichtigen städtebaulichen Entscheidungen, die vor dem Krieg getroffen wurden, abgelehnt. Nach dem Krieg begann der ehemalige Bürgermeister Henri Serruys sofort mit dem Wiederaufbau seiner Stadt, die den Bewohnern von Ostende offen stand. Mit der erlösenden Befreiung am 8. September 1944 hatte der Stadtrat erneut die Möglichkeit, Ostende wieder ins Rampenlicht zu setzen. 1945 wurde der Architekt Arnold De Vos zum Stadtingenieur ernannt und der offizielle Startschuss zum Wiederaufbau war gegeben. Gemeinsam mit J.J. Eggericx, der zum beratenden Stadtplaner ernannt wurde, erstellte er einen neuen Urbanisierungsplan für Ostende.

Die Ausstellung zeigt eine stark beschädigte Stadt, die innerhalb kurzer Zeit wieder das Erscheinungsbild der "Königin der Küstenstädte" erlangen sollte. Die Ausstellung „Zerstörung und Wiederaufbau. Ostende 1944-1958‘‘ ist jedoch viel mehr als eine reine Architekturausstellung. Sie erhalten einen Überblick über die vielen Bauaktivitäten, lernen die Personen kennen, die Ostende wieder großgemacht haben, und erfahren, wie stark sich die Stadt innerhalb kürzester Zeit entwickelt hat. Damit ist Ostende die erste Stadt Belgiens, die eine solche Ausstellung zum Thema Wiederaufbau präsentiert. Es ist eine interessante Reise durch ein wichtiges Stück Geschichte von Ostende, die durch die Ausstellung so greifbar gestaltet wurde wie nie zuvor.

Kurator der Ausstellung ist Marc Dubois, der kürzlich mit dem Ultima-Architekturpreis 2018 ausgezeichnet wurde. Der wissenschaftliche Lenkungsausschuss besteht aus Norbert Hostyn, Erwin Mahieu, Virginie Michils, Claudia Vermaut, Gregory Boite und Martine Meire. 

Im Rahmen der Ausstellung werden auch Führungen durch die repräsentativen Gebäude des Oostends und geführte Touren organisiert. Auch für die Kinder gibt es ein tolles Programm. Sie können während der Öffnungszeiten des Museums an einer interaktiven Schnitzeljagd teilnehmen. 

alle Termine

Sa 25 Mai 2019 bis So 29 Sep 2019
Montag:
14:00 bis 18:00
Dienstag:
14:00 bis 18:00
Mittwoch:
14:00 bis 18:00
Donnerstag:
14:00 bis 18:00
Freitag:
14:00 bis 18:00
Samstag:
14:00 bis 18:00
Sonntag:
14:00 bis 18:00

Location

Venetiaanse Gaanderijen
Oostende 8400
Auf dem Stadtplan anzeigen

Preis

€5.0

Damit Sie nichts verpassen: Wir halten Sie gerne informiert über Oostende

  • über die besten Plätze zum Essen und Trinken
  • über die neuesten Veranstaltungen und Attraktionen
  • über Wettbewerbe, mit denen man tolle Preise gewinnen kann