Ausstellung 'Der Prinz von Raversijde'

Ort

Atlantikwall Raversyde
Nieuwpoortsesteenweg 636
Oostende 8400
Auf der Karte anzeigen

Wann

Do. 1 Juni 2023 bis Sa. 1 Juni 2024

Preise

Kostenlos

Ab dem 1. Juni finden Sie im frei zugänglichen Parkbereich der Provinzdomäne Atlantikwall Raversyde die neue Fotoausstellung 'Der Prinz von Raversijde'. 

In diesem Jahr möchte der Atlantikwall Raversyde mit seiner neuen Fotoausstellung Prinz Charles, den zweiten Sohn von König Albert I., in den Mittelpunkt stellen, der viele Jahre auf der Domäne lebte, bis er am 1. Juni 1983 im Heilig-Hart-Krankenhaus in Ostende starb. Am 1. Juni, also genau 40 Jahre später, wird die Ausstellung eröffnet. Das Jahr 2023 markiert auch den 120. Jahrestag seiner Geburt als Karel Theodoor Hendrik Anton Meinrad, am 10. Oktober 1903 in Brüssel. Rund 40 großformatige Bilder bieten Besuchern und Passanten einen einzigartigen Einblick in das Leben des Prinzen in Raversijde und Umgebung.

Beim Besuch der Fotoausstellung stößt man auf allerlei Fragmente aus seinem reichen Leben, vom kleinen Jungen bis zu den letzten Jahren seines Lebens. Die Fotos stammen aus der eigenen Sammlung von Atlantikwall Raversyde, aus privaten Sammlungen und aus der Sammlung des Königlichen Archivs. Die Ausstellung wurde von dem Koordinator und Kurator Mathieu de Meyer, der Öffentlichkeitsarbeiterin Iza Moreno Reyes und dem Anwohner und Bekannten Johnny Monteyne zusammengestellt.

Wer noch mehr über Prinz Charles und die königliche Familie in der Provinz erfahren möchte, kann auch das Freilichtmuseum Atlantikwall Raversyde besuchen, wo man unter anderem das Haus des Prinzen besichtigen kann, in dem er bis zu seinem Tod im Jahr 1983 lebte. Das Haus ist so eingerichtet, wie er es damals bewohnte, und man kann auch viele Kunstwerke des Prinzen sehen.

Auch bei anderen Aktivitäten auf Atlantikwall Raversyde wird in diesem Jahr dem Prinzen Aufmerksamkeit geschenkt. Atlantikwall Raversyde selbst ist auf der Suche nach Geschichten und Wissenswertem über Prinz Charles. Vielleicht haben Sie ihn selbst gekannt oder getroffen? Wenn ja, dann lassen Sie es uns wissen und schicken Sie eine E-Mail an info@raversyde.be